| D1-Jugend - Spielberichte

D1-Junioren gewinnen unerwartet gegen SG Rot-Weiß Groß Glienicke

D1 mit unerwartetem Heimsieg gegen SG Rot-Weiß Groß Glienicke

Am heutigen Sonntag trafen sich die Jungs der D1-Junioren und die derzeit zweitplatzierte Mannschaft von der SG Rot-Weiß Groß Glienicke auf dem Werner-Seelenbinder-Sportplatz um ihr ausgefallenes Spiel nachzuholen. Die Mannschaft aus Groß Glienicke hatte einen Tag vorher bereits ein Spiel gegen FSV Optik Rathenow gewonnen und bisher fast alle ihre Spiele gewonnen. Dies flößte unserer Mannschaft doch ein wenig Respekt ein und so traten sie mit gemischten Gefühlen auf den Platz. Von beiden Trainern, Frank Altenkirch und Marcel Dilling war die Aufstellung der Mannschaft gut vorbereitet und alle Zeichen standen auf Verteidigung. Mit vier Spielern hinten, zwei im Mittelfeld und einem Stürmer wollte man hinten sichergehen, dass die Gegner nicht bis vor das eigene Tor gelangen. Im Umkehrschluss sollten die Konter nach vorn, über die Außenbahnen zum Sturm gespielt werden. Hierbei mussten Spieler von ihren eigentlichen Positionen sich heute auch auf neue einstellen, denn die Aufstellung war zum Teil eine andere als sonst und Auswechslungen auf allen Positionen wurden im Spiel immer wieder vorgenommen. Das Spiel lief in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten mit sehr viel Druck und von Anfang an versuchten die 05er Jungs sich nicht dem Spiel der Gegner unterzuordnen. Sie hielten voll dagegen und wollten immer wieder selbst das Spiel in die Hand nehmen. Sie kämpften sich immer wieder aus der Verteidigung in den Angriff und holten sich dadurch ihre Torchancen. Es war bis dahin ein sehr ausgeglichenes Spiel und unsere Spieler sahen, dass sie gegen die Groß Glienicker nicht chancenlos sind und so ein Spiel auch mitbestimmen können. Bis zur Halbzeitpause hielten beide Mannschaften ihre Tore sauber. Ab dann wollten die Süd-Jungs dieses Spiel doch in die Hand nehmen und traten sehr entschlossen wieder auf den Platz. Mit dem Wissen, dass sie Möglichkeiten auf Torschüsse haben und gleichzeitig hinten mit ihren Verteidigern sehr gut stehen spielten sie weiterhin absolut gleichwertig und überzeugend. Mit sehr viel Entschlossenheit konnte dann durch ein sehr gut herausgespieltes Zuspiel von Jannik Hagl durch Joel Maurice Fels, in der 45. Spielminute das erste, sehr schöne Tor für den BSC Süd 05 erzielt werden. Durch diesen Treffer überrascht und nun ausgelassen, spielten die 05er immer mehr nach vorn und übernahmen zeitweise das Spiel. Durch dieses Tor, etwas irritierte Groß Glienicker ließen nun viel mehr Spielzüge des BSC zu. In den nachfolgenden Minuten kam es bei unseren Jungs zu einem Spiel in Unterzahl, da einer unserer Spieler durch ein zweites Foulspiel für zwei Minuten vom Platz gestellt wurde. Trotz der Unterzahl konnten die Gegner die Möglichkeiten nicht nutzen, den Ausgleich zu machen. Alle legten nun all ihr Können in das Spiel und unsere Mannschaft hoffte und wartete nur noch auf den Abpfiff des Spiels, fighteten aber weiter um nun diesen Vorsprung zu halten. Als dann das Ende des Spiels endlich durch den Schiedsrichter gegeben wurde, löste sich die Anspannung bei den Jungs und beide Trainer konnten stolz und erleichtert ihren Jungs gratulieren.

Fazit: Für unsere Mannschaft war dieses Spiel eine der wichtigsten und härtesten Partien in dieser Saison. Niemand hatte am Anfang hier gegen diese Mannschaft mit einem Sieg gerechnet, aber durch Stärke, Willenskraft und Entschlossenheit konnten die Jungs gegen einen starken aber gleichwertigen Gegner bestehen. Eine sehr gute Gesamtleistung in allen Mannschaftsteilen und von allen Spielern überzeugte. Besonders Lucien Prietzel zeigte heute durch seine hohe Laufleistung und seinen Kampfgeist, dass er ein sehr guter Spieler ist. Auch die Leistung unserer Trainer, die Überlegungen in den Einsätzen der Spieler und die Motivation durch beide, hat heute zu diesem Sieg beigetragen und somit können wir auf alle sehr stolz sein.
Weiter so und Süd Feuer !!!!!!!!!!!

Für den BSC Süd 05 spielten: Tim Müller (TW,SF), Max Gebhardt, Dustin Mechtel, Lucien Prietzel, Diego Slipek, Aaron Peter Janeck, Erik Schwarz, Connor Lehmann, Robert Viertel, Joel Maurice Fels (1), Etienne Wiznerowicz und Jannik Hagl

« zurück