| F1-Jugend - Spielberichte

F1 gewinnt auch im Pokal beim FC Stahl

Die F1 gewinnt das Pokalspiel bei FC Stahl Brandenburg mit 6:3 (1:1) und zieht ins Achtelfinale ein

Am 18.11.2014 fand das Pokalspiel unserer Jungs beim Ortsrivalen FC Stahl Brandenburg statt und stellte somit den zweiten Vergleich innerhalb von vier Tagen dar. Die Südler wollten natürlich auch dieses Spiel gewinnen, um das Achtelfinale des Kreispokals Havelland zu erreichen. Entsprechend wurden die Jungs von den Trainern eingestellt und darauf aufmerksam, dass auch die Spieler von Stahl hoch motiviert sein werden, da sie die vergangene Niederlage wiedergutmachen wollten.

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen und war relativ arm an spielerischen Höhepunkten. Sie war geprägt von beiderseitigem aggressiven Pressing und dadurch resultierenden Ballverlusten im Mittelfeld, sodass es keiner Mannschaft gelang, gefährlich vors Tor zu kommen. Die erste wirklich gefährliche Aktion gelang dem FC Stahl als ein Weitschuss an den Pfosten klatschte und die Südler großes Glück hatten, dass sie nicht in Rückstand gerieten. In der sechsten Minute kamen die Südler zu ihrer ersten Gelegenheit, als Marlon Riedl eine Flanke gefährlich vors Tor brachte und Joel Fels dem Ball energisch nachging und ihn unter die Latte ins Tor hämmerte. Am Spielverlauf änderte sich dadurch nichts, sodass sich beide Seiten weiterhin schwertaten, Chancen zu kreieren. So musste ein Ballverlust der Südler am eigenen Strafraum herhalten, dass Stahl zur nächsten Gelegenheit kommen konnte, welche in der 10. Minute zum Ausgleich genutzt werden konnte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause, wo sich die Jungs in der Kabine aufwärmen konnten und vom Trainergespann taktische Hinweise für die zweite Halbzeit erhielten.

In der zweiten Halbzeit änderte sich fürs Erste nichts am Spielverlauf, sodass das Spiel von großem kämpferischem Aufwand geprägt war. Ab der 25. Minute konnten die Südler vermehrt das Heft des Handelns übernehmen und sich einige Chancen herausspielen. So konnte Noel Thieke in der 27. Minute einen schönen Angriff nach Vorlage von Philipp Lange zum 2:1 vollenden und einen folgenden Sturmlauf der Südler  einläuten. In der 29. Minute schloss Philipp Lange einen weiteren Angriff der Südler ab und konnte auf 3:1 erhöhen. Die 30. Minute brachte einen Eckball für die Südler, welchen Jannik Hagl direkt zum 4:1 verwandelte. Direkt im Gegenzug gelang dem FC Stahl der Anschlusstreffer, sodass sie noch mal alles nach vorne warfen, um den Ausgleich zu erzielen.  Ein weiterer Angriff vom FC Stahl führte zum 4:3 (35. Minute) und die Partie wurde noch mal sehr spannend. Doch die Südler ließen sich nicht verunsichern und machten mit einem Doppelschlag nach Kontern durch Philipp Lange (37. und 39. Muniute) alles klar und erhöhten auf 6:3. Die Moral der Stahl-Jungs war gebrochen und der Sieg ging an die Südler.

Mit diesem Sieg wurde ein wichtiger Prestigeerfolg erzielt und die Jungs belohnten sich für die megastarke Hinrunde, in der alle Pflichtspiele gewonnen werden konnten. Nach dem Aufstieg in die Kreisliga freuen wir uns im neuen Jahr auf weitere schöne Spiele sowie weitere Erfolgserlebnisse im Kreispokal.

Darüber hinaus bedankt sich das Trainerteam für die zuverlässige Einsatzbereitschaft und Unterstützung bei den Eltern und Großeltern, ohne die so ein Erfolg der Mannschaft nicht möglich wäre.

Jetzt steht die Hallensaison an, die wir mit viel Spaß und dem Einen oder Anderen Erfolg bestreiten wollen sowie nicht zu vergessen ist:     SÜD FEUER!!!!!!!!

Für Süd spielten: Fabian Menz (TW), Etienne Wiznerowicz, Jannik Hagl (SF) (1), Marlon Riedl, Connor Lehmann, Philipp Lange (3), Jean-Luc Makiola, Noel Thieke (1), Ben Müller, Pelle Ulrich, Joel Fels (1)

« zurück