| 1. Mannschaft - Spielberichte

1. Männer mit herber Niederlage beim zweiten Testspiel gegen Lok Stendal

BSC Süd 05 mit herber Niederlage im Testspiel

In einem weiteren Testspiel musste der BSC Süd 05 am Freitag beim 1.FC Lok Stendal eine deutliche 8:3 (5:1) Niederlage hinnehmen. „Eine enttäuschende Leistung meiner Mannschaft“, so Trainer Özkan Gümüs nach dem Spiel. Bereits mit dem ersten Angriff gingen die Gastgeber mit 1:0 (2.) in Führung. Nicolas Leithäuser, der den fehlenden Toni Neubauer im Tor vertrat, war chancenlos. Zwar erholten sich die 05er schnell und Gojko Karupovic nutzte ein Zuspiel von Pascal Wedemann in der 8.Minute zum schnellen 1:1 Ausgleich, doch die Brandenburger fanden gegen die schnellen Gastgeber, die im sofortigen Umkehrspiel immer wieder für Unruhe in der nicht sicher stehenden zentralen
Abwehrreihe sorgten, kein Gegenmittel. Auch wenn Trainer Gümüs, auf Grund des Fehlens einiger Stammspieler, seine Mannschaft umformieren musste und mit Rici Befonga und Farrih Habihli zwei Testspieler ihre Einsatzmöglichkeiten bekamen, darf man sich so nicht präsentieren. So brachten weitere Gegentreffer in der 26., 34., 40. und 42.Minute den 5:1 Halbzeitstand. Nach der Pause wechselten die 05er gleich fünf Mal, was aber auch nicht die nötige Sicherheit gab. Nach dem 6:1 (50.) konnte Pascal Wedemann zwar auf 6:2 verkürzen (55.), jedoch bauten die Hausherren durch weitere Treffer in der 57. und 61.Minute ihren Vorsprung auf 8:2 aus. Den Schlusspunkt setzte dann der erstaunlich stark spielende A-Junior Jonas Günther, der eine Eingabe überlegt per Kopf zum 8:3 Endstand im Tor der Gastgeber unterbrachte (89.). Will man am kommenden Mittwoch, 19 Uhr, beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 nicht ein ähnliches Debakel erleben, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen.

BSC Süd 05: Nicolas Leithäuser- Maurice Froelian, Enes Aydin, Maximilian Gerlach, Hafez El-Ali- Adrian Jaskola, Farrih Habihli- Rici Befonga, Tom Melvin Schmidt, Pascal Wedemann- Gojko Karupovic

Weiter zum Einsatz kamen: Jonas Günther, Karol Orlos, Claas Albrecht, Bilal Kamarieh, Lukas Hehne
Trainer: Özkan Gümüs

« zurück