| 2. Mannschaft - Spielberichte

Die Zweite des BSC Süd 05 gewinnt auch gegen Rot-Weiß Groß Glienicke

Mit einer konzentrierten und couragierten Leistung den nächsten Dreier eingefahren

Als nach dem Abpfiff ein 4:0 für das Team von Trainer Hans-Georg Sternbeck zu Buche steht, hätten die Wenigsten geglaubt. Der Gastgeber war gewarnt; konnte doch der Gast in den letzten Spielen, u.a. mit einem 3:0 in Töplitz, aufhorchen lassen. Der BSC musste also 100 Prozent Leistung abrufen und die Jungs haben diese Marschroute konsequent umgesetzt. Von der ersten Minute konzentriert und offensiv agierend, hatte Groß Glienicke im ganzen Spiel kaum Spielanteile. Bereits in der 2. Minute brannte es lichterloh im Gästestrafraum. Nach einer Ecke und dem folgenden Schuss aufs Tor von Marko Görisch konnte das Tor noch verhindert werden, indem der Ball noch von der Torlinie gekratzt wurde. Gleiches Bild in der 5. Minute. Diesmal konnte der Torwart den Schuss von Marko Görisch (aus etwa 20 Meter) nicht festhalten, den Abpraller konnte Patrick Szabo aber nicht verwerten. So war es eine Frage der Zeit, wann der erste Treffer fallen sollte. Der einzige Schreckmoment für den BSC sollte aber nicht lange auf sich warten lassen. In der 10. Minute klatschte der Ball an die Latte der Südler. In der 24. Minute war es dann so weit. Nico Schiemanns Schuss prallte ab und Daniel Kschammer hämmerte den Ball ins Dreiangel. Bereits in der 30. Minute erzielte Patrick Szabo den zweiten Treffer. Diesmal nach einer Ecke aus einem Gewühl heraus. Als dann Dennis Rölleke im Strafraum gefoult wurde und Florian Oelze das 3:0 (42. Minute) markierte, war allen Anwesenden klar, dass die Punkte in Brandenburg bleiben. In der Halbzeit wurde nochmals vom Trainer darauf hingewiesen, weiter konzentriert zu spielen und nicht nachzulassen. In der 57. Minute sorgte dann Marko Görisch mit seinem Treffer in diesem Spiel für die endgültige Entscheidung. Danach wurde gewechselt und der Spielfluss ging etwas verloren. Die Gäste konnten nur noch versuchen zu verteidigen und die Zweite des BSC konnte das Spiel locker runter spielen. Mit diesem Sieg konnte sogar zwischenzeitlich die Tabellenführung erobert werden. Nun gilt es am kommenden Wochenende diese Leistung, im schweren Spiel gegen Eintracht Friesack II zu behaupten.

Für den BSC liefen auf: Moritz Arndt, Pascal Korzekwa, Marko Görisch, Alexander Ullrich (ab 79. Tobias Schramowski), Florian Oelze, Phillipp Fügner (ab 67. Dennis Albrecht), Dennis Rölleke, Daniel Kschammer, Mark Burrasch, Nico Schiemann (ab 78. Pascal Otto), Patrick Szabo

« zurück