| A-Jugend - Spielberichte

A- Jugend JFV verliert in Ludwigsfelde

Das tat weh - Brandenburg verliert 2:5 in Ludwigsfelde

Mit einer schwachen Vorstellung haben die A-Junioren verdient beim Ludwigsfelder FC verloren. Am Donnerstagabend präsentierte sich der JFV mit einer erschreckend hohen Fehlerquote in allen Mannschaftsteilen. Der LFC nutzte gleich seine erste Standardsituation zur Führung. Einen Eckball in der 6. Minute köpfte Frick unhaltbar ins Netz. Elias Große gelang nach feinem Zuspiel von Lukas Block wenig später der Ausgleich (10.). 

Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel, einfache technische Fehler verhinderten aber dauerhaften Druck auf die LFC-Abwehr. Die Gastgeber agierten wesentlich effektiver, konnten durch die robusten Offensivspieler immer wieder für schnelle Gegenstöße sorgen. Einer davon führte in der 30. Minute zum 2:1, nachdem die Brandenburger Hintermannschaft nicht energisch genug verteidigte.

Auch der JFV hatte zwischenzeitlich sehr gute Gelegenheiten: Block setzte einen Distanzschuss an den Pfosten (20.), Nico Schiemann und Janek Nowadnick wurden sich an der Strafraumgrenze nicht einig (26.). Und nachdem Alexander Ullrich bereits im Strafraum war, fehlte es am letzten Querpass (38.).

Nach dem Seitenwechel hatte der JFV seine beste Phase, beschäftigte den LFC in seiner Hälfte, konnte nur nicht den fälligen Ausgleich erzielen. Die beste Chance dazu hatte Schiemann in der 60. Minute, als er aus Nahdistanz die Latte traf und auch den Nachschuss nicht im Tor unterbrachte. Ludwigsfelde überstand die Druckphase unbeschadet und nutzte einen Ballverlust der Gäste in der 72. Minute zur 3:1-Vorentscheidung. Tim Charlet konnte zwar nach dem zwischenzeitlichen 4:1 noch einmal verkürzen. An der Niederlage änderte das aber nichts mehr. Symptomatisch: Der LFC machte mit zwei Spielern weniger auf dem Platz noch das 5:2.

JFV: Papendorff, Ebert (59. Schnüber), Wieland, Oppenborn, Bach, Große, Block, Karaterzi (66. Theele), Ullrich (81. Charlet), Schiemann, Nowadnick (59. Koschate)

« zurück