| B-Jugend - Spielberichte

BSC B-Junioren - MSV 1919 Neuruppin 2:2

B-Junioren mit 2:2 in Unterzahl
Wer gedacht hätte, dass das Auswärtsspiel der B-Junioren des BSC Süd 05 in Falkensee mit dem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit an Spannung und Dramatik nicht zu übertreffen war, musste sich am Samstag im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Neuruppin eines Besseren belehren lassen.
Nach kurzem Abtasten übernahm Süd schnell die Kontrolle und kam dann auch mit einem schön vorgetragenen Angriff in der 10. Minute zur Führung durch Leon Tertilt. Kurz darauf legte sich Martin Schnüber den Ball nach einem Standard mit dem Kopf vor und köpfte dann aus 5 Metern ein. Zur Überraschung aller entschied das Schiedsrichtergespann aber auf Abseits. Im unmittelbaren Gegenzug war die Süd-Abwehr noch nicht sortiert und es kam zu einem ungeschickten Foul im Strafraum. Neuruppin verwandelte den Elfmeter sicher. Süd verlor jetzt ein wenig die Ordnung und wurde in der 27. Minute ausgekontert. Schnüber konnte als letzter Mann den gegnerischen Stürmer nur mit einem Foul bremsen. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse und zeigte die rote Karte. Den fälligen Freistoß konnte Neuruppin direkt verwandeln, als die Abwehrmauer eine Lücke ließ und damit Keeper Wolter keine Abwehrchance hatte.Auch in Unterzahl übernahm Süd aber wieder das Kommando und kam zu Torchancen.
Dies setzte sich auch nach der Pause fort. Mitte der zweiten Halbzeit entschied der Schiedsrichter nach einem Foul auf Freistoß für Süd. Dennis Röllecke forderte hier eine Karte für den Gegner und erhielt für diese Unsportlichkeit selbst eine gelbe Karte. Hierüber aufgebracht gab es eine weitere Bemerkung in Richtung Schiedsrichter und der zückte sofort gelb/rot und Süd spielte nur noch zu neunt. Während der Schiedsrichter in der weiteren Folge seiner bemerkenswert schwachen Leistung treu blieb und an beide Teams weitere gelbe Karten verteilte, versuchten die Gastgeber das Unmögliche. Tatsächlich war Süd auch nach diesem zweiten Platzverweis die spielbestimmende Mannschaft. Neuruppin wurde in die eigene Hälfte gedrückt und kam nur noch zu zwei Tormöglichkeiten nach Kontern, die aber von dem nach einem Foul angeschlagenen Keeper Wolter vereitelt werden konnten. Süd mobilisierte alle Kräfte und ließ sich auch nicht von der harten Spielweise der Gäste beeinflussen. Nach einer Ecke in der 79. Minute konnte dann Maximilian Glomm aus kurzer Distanz zum viel umjubelten Ausgleich einköpfen. In der Nachspielzeit war sogar Süd dem Siegtreffer näher; es blieb aber beim 2:2.
Süd blieb damit auch im fünften Spiel im Jahr 2013 ungeschlagen. Dass es nicht zum hochverdienten Sieg gereicht hat, ist den Schiedsrichtern zu verdanken, die zuletzt zwar in beide Richtungen Fehlentscheidungen trafen, die aber zuvor bei den entscheidenden Situationen die Brandenburger benachteiligt haben. Um so mehr ein großes Lob an die Mannschaft, die sich trotz allem nicht aufgegeben und bis zum Schlusspfiff aufopferungsvoll gefightet hat.
Süd spielte mit: Renè Nam Wolter (TW), Leif Oppenborn, Kilian Sumpf, Julian Mushak, Lion Ebert, Marvin Krause, Martin Schnüber, Hannes Bluhm (59. Maximilian Glomm), Dennis Röllecke, Leon Tertilt (41. Rico Schilling), Lukas Biene (30. Mike Bütterich)

Bilder vom Spiel hier>>

Zurück