| D1-Jugend - Spielberichte

D1-Junioren mit weiterem Sieg gegen SG Grün-Weiß Golm

BSC Süd 05 I : SG Grün-Weiß Golm 12:0 (3:0)

Nach den Leistungen der letzten Spiele blieb nunmehr abzuwarten, wie sich die Mannschaft gegen die Gäste aus Golm zeigen würde. Bereits vom Anpfiff an setzten wir den Gegner so unter Druck, dass es nur eine Frage war, bis sich der Toterfolg einstellte. So war es Davin in der 3 Minute vorbehalten für uns nach einer schönen Kombination über die rechte Seite einzunetzen. Mit seinem zweiten Tor an diesem Tag in der 8.Minute schien dann alles nach Wunsch zu laufen. Doch nach diesem Tor gab es einen Bruch im Spiel. Hier spielten unsere Jungen aus welchen Gründen auch immer nicht mehr so zielstrebig und konsequent die Angriffe aus. Auch hatten sich nunmehr die Gäste auf unsere Spielweise eingestellt und standen dann etwas besser in der Abwehr. Neben der zum Teil ganz starken Torhüterleistung des Gästetorwarts standen wir uns dann einige male selber im Weg. Hier gilt es in den kommenden Wochen daran zu arbeiten. So dauerte es dann auch bis zur 22.Minute bis wir das 3:0 erzielten konnten. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nachdem Wechsel und einigen Umstellungen versuchte die Mannschaft dann wieder den gewünschten Rhythmus zu finden. Philipp konnte dann in der 32. Minute mit seinem Treffer die richtige Antwort geben.
Trotz der nun doch deutlichen 4:0 Führung versteckten sich die Gäste nicht. Zwar konnten wir dann bis zum Abpfiff noch weitere 8 Tore erzielen, doch zeigten uns die Gäste dann auch, wie schnell es gehen könnte. Mit ein wenig mehr Glück im Abschluss wäre hier wenigstens der verdiente Ehrentreffer für die Gäste möglich gewesen. So hatten wir es dann an diesem Tage Martin zu verdanken, dass die Null stand.

Für unsere Mannschaft spielten an diesem Tag:
Martin Titze, Etienne Wiznerowicz, Jannik Hagl, Davin Hackbarth (3), Christian Cutino Noa, Ben Dayan Bleiß (3) Kevin Mertens (1), Erik Lenz (1), Philipp Lange (3), Marvin Kalkkuhl, Jannik Haseloff und Ben Müller

Zurück