| D2-Jugend - Spielberichte

D2-Junioren gegen Falkensee-Finkenkrug II 8:0

SV Falkensee-Finkenkrug II – DII 8:0

Am Sonntag reiste unser Team zum Tabellenführer nach Falkensee. Die Voraussetzungen für die Brandenburger waren also sehr schwer. Schon bei Spielbeginn sah man, dass die Hausherren technisch stark spielten. Doch das Südteam hielt gut dagegen und erarbeite sich gute Torchancen. Der finale Abschluss blieb leider aus. In der 10. Spielminute konnte der SV durch einen sehr schnellen Spielzug das 1:0 erzielen. Das warf die 05er nicht aus der Bahn. Die Defensive stand gut und unsere Stürmer erarbeiteten sich Chancen. Ganz knapp über dem Tor landete ein strammer Schuss von T. Kuschnerenko. Schade, dass hätte der Ausgleich sein können. Das Heimteam wurde auch ein wenig unruhig, denn Süd machte es ihnen nicht einfach. Zwar hatte der SV den deutlich höheren Ballbesitz, doch im Brandenburger Strafraum war meistens Schluss, zu mindestens bis zur 18. Minute. Dann folgten unerklärliche 7 Minuten. Süd verlor ohne Not komplett den Faden und kassierte 4 weitere Gegentore. Erst ab der 25. Spielminute rafften sich die 05er wieder auf und hielten bis zur Halbzeit dagegen. In der Pause munterten die Trainer ihre Jungs wieder auf. Ein Dank gilt auch den Gästen, welche uns leckeren heißen Tee spendierten. Das tat bei den kalten Temperaturen richtig gut. Nach der Pause ging es weiter hin und her. Klare Chancen vereitelte unser starker Torhüter J. Herz. Alle 05er Feldspieler kämpften ebenfalls unnachgiebig und zeigten eine starke läuferische Leistung. Leider konnte der SV in der 41. Spielminute einen weiteren Treffer erzielen. Das Südteam wollte wenigstens den Ehrentreffer erzielen, doch dieser wollte trotz weiterer guter Chancen nicht gelingen. In der 51. und 56. Minute netzten die Hausherren nochmals ein. Am Ende stand es dann 8:0.

Fazit: Das Ergebnis spricht natürlich für den SV. Doch wären die verflixten 7 Minuten und etwas mehr Glück im Abschluss bei den 05ern gewesen, hätte der Spielstand deutlich positiver ausgesehen. 50 Minuten zeigte das Südteam eine gute kämpferische und läuferische Leistung. Die Trainer sind sehr zufrieden mit ihren Jungs. Ein Dank gilt auch unseren Eltern für die tolle Unterstützung.

Für Süd spielten: Jeremy Seraphim (SF), Jonas Herz (TW), Luca Gens, Nic Schonert, Paul Töpfer, Maximilian Kuschnerenko, Dustin Mechtel, Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth

Bester Spieler: Tobias Kuschnerenko

« zurück