| D2-Jugend - Spielberichte

D2 unterliegt dem FC Stahl Brandenburg

D2 | Mit zwei Spielen am Wochenende


Am Freitag und Samstag bestritt unser Team gleich zwei Auswärtsspiele. Leider gab es diesmal keine Punkte für unser Team. Jedoch war besonders die Leistung am Samstag unserer Mannschaft sehr stark. Anbei die detaillierten 

FC Stahl Brandenburg – DII 5:0 (0:0)

Am Freitag trat unser Team zum Nachholspiel beim FC Stahl Brandenburg an. Die 05er wollten an ihre Leistungen aus den vorangegangenen Spielen anknüpfen. In den ersten 15 bis 20 Minuten klappte das auch sehr gut. Alle Angriffsbemühungen konnten die Südkicker abwehren, doch nach vorne klappte am heutigen Tag leider nicht sehr viel. Zum Ende der ersten Hälfte drückte der FC immer stärker. Der 05er Torhüter J. Herz verhinderte jedoch mit mehreren guten Reflexen einen Gegentreffer. Zur Halbzeit hieß es etwas glücklich 0:0. In der Pause sah man, dass die erste Hälfte viel Kraft kostete. Besonders der sehr Laufstarke F. Semmelroth half immer wieder auf allen Positionen aus. Für Hälfte zwei war dann sauberes Stellungsspiel und Entlastung nach vorne, die Devise. 6 Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Hausherren leider den Führungstreffer. Die Südkicker versuchten nochmals alles, doch der Gegner wurde immer stärker. Ab der 45. Minute verloren die 05er auch mehr und mehr ihr Positionsspiel. Nach Vorne lief leider weiterhin kaum etwas und konditionell baute das gesamte Team deutlich ab. Stahl erzielte dann in der 46. Minute das 2:0. Die Hausherren wollten nun noch mehr. So wurde die Südabwehr mehr und mehr unter Druck gesetzt. Hier schlichen sich auf der 05er Seite auch mehrere Fehler ein, sodass Stahl in der 56. Minute auf 3:0 erhöhte. Leider ließen nun alle den Kopf hängen und der FC erzielte in der 58. Und 60. Minute zwei weitere Treffer.

Fazit: Leider ist das Ergebnis am Ende sehr deutlich ausgefallen. Jedoch konnte das Südteam in den ersten 35 Minuten recht gut mitthalten. Das große Manko an diesem Tage war die Offensive. Der Gegner wurde kaum in der Defensive gefordert und sehr wenige Torchancen wurden sich erarbeitet. Die Trainer und das Team besprachen nach dem Abpfiff das Spiel. Es galt nun alles abzuhacken und den Kopf nicht hängen zu lassen.

Für Süd spielten: Jeremy Seraphim (SF), Jonas Herz (TW), Maximilian Kuschnerenko, Dustin Mechtel, Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Carsten Hantke, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth, Paul Töpfer, Hanna Pogadl, Luca Gens

Spieler des Tages: Fabian Semmelroth

« zurück