| D2-Jugend - Spielberichte

Eintracht Friesack – D2-Junioren 1:0 (0:0)

09.04.2016 Eintracht Friesack – DII 1:0 (0:0)

Am Samstag ging es dann zum Auswärtsspiel nach Friesack. Das Südteam wollte unbedingt eine gute Leistung zeigen und das Spiel auf gar keinen Fall her schenken. Gegenüber dem Freitagsspiel sah man eine deutliche Steigerung. Auf allen Positionen wurde konsequent gedeckt und vor allem ging im Spiel nach vorne heute viel mehr. Alle Spieler zeigten Laufbereitschaft und Leidenschaft. Die Hausherren kamen immer wieder mit ihren großgewachsenen und schnellen Spielern in die 05er Hälfte. Doch entweder war in der Abwehr Schluss oder der Südkeeper J. Herz war zur Stelle. Gute Spielzüge der Brandenburger über die Außen waren häufig zu sehen. Leider hatte das Team im Abschluss ein wenig Pesch. Kurz vor Abpfiff von Hälfte 1 hatten gleich 3 Südspieler den Führungstreffer auf dem Fuß. Zur Pause hatten die 05er Trainer sehr viel Lob an das Team zu vergeben. Heute war viel drin. Der Gegner wurde schon etwas unruhiger und nervöser. Mit Hälfte zwei sahen die Zuschauer zwei gleichwertige Mannschaften. Beide Seiten hatten ihre Torchancen. Leider erzielten die Hausherren in der 50. Minute den Führungstreffer. Süd versuchte nochmal alles und hätte mit etwas Glück im Abschluss auch den Ausgleich erzielen können. Am Ende verloren die 05er knapp mit 0:1.

Fazit: Das ist sehr, sehr Schade. Unser Team hätte heute mindestens einen Punkt verdient gehabt. Bis auf den Gegentreffer hatte alles recht gut geklappt. Wenn alle ihr Potenzial abrufen ist vieles möglich. Es ist deutlich zu sehen, dass das gesamte Team einen deutlichen Schritt nach Vorne gemacht hat und sich den Respekt in der Liga erarbeitet. Wir Trainer sind sehr stolz auf die Leistung des Teams. Kinder, ihr werdet weitere Spiele gewinnen! Kopf hoch und seit stolz auf eure heutige Leistung.

Für Süd spielten: Maximilian Kuschnerenko (SF), Jonas Herz (TW), Jeremy Seraphim, Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth, Paul Töpfer, Hanna Pogadl, Jannick Rehfeldt, Luca Gens

Spieler des Tages: Die Mannschaft

 

 

« zurück