| D2-Jugend - Spielberichte

Mit Niederlage gegen den BSC Rathenow

Mit Niederlage gegen den BSC Rathenow

Am Sonntag traf unser Team im Heimspiel auf den BSC Rathenow. Leider hatten die Hausherren beim „Warmmachen“ gleich Verletzungspech. Unser Torhüter Luca Gens verletzte sich bei einem Schuss einer seiner Mitspieler am Handgelenk so stark, dass er ins Krankenhaus musste. Resultat- Fraktur und Gipsschhiene. Das selbige Schicksal ereilte bereits 14 Tage zuvor schon Stammtorhüter Jonas Herz. Einziger Unterschied. Es passierte nicht beim „Warmmachen“, sondern in der Schule. Jungs, dass gesamte Team wünscht euch gute Besserung und eine reibungslose Genesung. Kopf hoch! Der Schock im Team war natürlich groß. Doch ohne zu zögern, stellte sich J. Seraphim ins 05er Tor. Und eines sei schon gesagt, er machte einen tollen Job. Vielen Dank „Mani“. Die Gäste, welche aktuell Tabellendritter sind, zeigten bereits im Hinspiel, dass sie nicht umsonst viele Punkte in der laufenden Saison eingesammelt haben. Mit Anpfiff drückten die Rathenower auf das 05er Tor. Süd konnte sich in der Anfangsphase kaum befreien und rannte meistens dem Gegner hinterher. So viel bereits in der 7. Spielminute das 0:1. Kurze Zeit später hatten die Gäste aufgrund eines Handspiels der 05er noch einen Strafstoß. Dieser landete jedoch am Außenpfosten, sodass es bei dem aktuellen Spielstand blieb. Jetzt wurden die Brandenburger deutlich agiler und erarbeiteten sich ebenfalls Chancen. Der Ball wollte aber nicht in das gegnerische Tor. Rathenow hatte wiederum immer wieder Möglichkeiten, aus dem Zentrum heraus, Torabschlüsse zu suchen. Die Distanzschüsse waren häufig auch sehr gefährlich, doch unser Torhüter zeichnete sich immer wieder gut aus. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die Gäste leider noch auf 2:0. In der Halbzeitpause sprachen die Südtrainer klare Worte und stellten nochmals auf einigen Positionen um. Zwar war Rathenow spielerisch weiter überlegen, doch der Druck durch die Hausherren, wurde deutlich besser. Mehrere Eckstöße und gefährliche Distanzschüsse waren nun von Süd zu sehen. In der 40. Minuten trat T. Kuschnerenko von der Mittellinie zu einem Freistoß an. Der Ball war sehr scharf und platziert geschossen. Die Rathenower konnten diesen Ball nicht richtig abwehren und versenkten diesen dann im eigenen Tor. Nun stand es nur noch 1:2 aus Brandenburger Sicht. Wie in Halbzeit 1 zogen die Rathenower in der Folgezeit immer wieder aus dem Zentrum heraus ab. Viele gefährliche Distanzschüsse waren dabei und mit etwas Glück für Süd, viel kein Treffer. Die 05er versuchten zwar noch alles für den Ausgleich, doch durch einen Konter in der 52. Minute hieß es dann 1:3, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Gerade im Zentrum waren heute viele Schwachstellen bei den 05ern. Der Gegner hatte immer wieder Möglichkeiten, bis kurz vor dem Strafraum durchzugehen, ohne auf großen Widerstand zu stoßen. Für die letzten beiden Saisonspiele muss sich hier das gesamte Team steigern und vor allem besser gegenseitig unterstützen. Jungs, wenn ihr euch besser helft und unterstützt, wird der Erfolg kommen. Gebt gemeinsam noch mal richtig Gas!


Für Süd spielten: Maximilian Kuschnerenko (SF), Jeremy Seraphim (TW), Tobias Kuschnerenko, Benjamin Neubauer, Jeremy Struck, Fabian Semmelroth, Paul Töpfer, Dustin Mechtel, Jannick Rehfeldt, Tobias Ahlert

« zurück