| E1-Jugend - Spielberichte

RSV Eintracht 1949 - BSC E1-Junioren 13:1

Schweres Spiel und herbe Niederlage
Am Samstag, den 30.12.2013, begann für die E1-Junioren des BSC Süd 05 die Rückrunde beim RSV Eintracht 1949. Da die Süd-Truppe durch Krankheit erhebliche personelle Probleme hatte, probierte der Verein im Vorfeld mehrmals das Spiel zu verlegen. Jedoch schlugen sämtliche Versuche von RSV-Seite aus fehl, so dass die 05'er ohne Keeper Tim Müller und mit einem Rumpfteam die Reise nach Kleinmachnow antreten mussten.
Zu Beginn sah es auch ganz manierlich aus. Süd beschränkte sich keineswegs nur aufs Verteidigen. Die Partie ging munter hin und her. Das erste Ei legte man sich wieder selbst ins Netz. Grober Patzer beim Abstoß von Ersatzkeeper Max Mack und der RSV konnte ungehindert einnetzen (5.Minute). Noch geschockt, gab es eine Minute später gleich das 2:0. Die Ballbesitzquote für die Eintracht schnellte im weiteren Verlauf der ersten Hälfte in die Höhe. Süd fand keine Mittel, die immer wieder anlaufenden Gastgeber zu stoppen. Diese konnten bis zur Pause auf 7:0 erhöhen.
Nach dem Gang aus der Kabine erneut motiviert, versuchten die Brandenburger wieder sich zu wehren. Die Aktionen verlegten sich endlich wieder auf beide Seiten und der Gast war dabei nicht ungefährlich. Die Süd-Abwehr rückte weit mit auf. Die Quittung dafür waren drei Kontertore des RSV. In der 40.Minute wurden die Angriffsbemühungen der Gäste endlich belohnt. Ein Foulneunmeter, geschossen von Maximilian Kuschnerenko, bescherte den Süd-Kindern den Ehrentreffer. Da der BSC weiterhin versuchte offensiv zu spielen und in diesem laufintensiven Match nur einen Auswechselspieler vorweisen konnte, konterte der Gastgeber die 05'er nach Belieben mit langen Bällen aus. Trotz allem gab es noch genügend Möglichkeiten für Süd, das Endergebnis harmonischer zu gestalten. Allein die letzte Kraft im Abschluss fehlte dann. So mussten die Süd-Jungs mit einer herben 13:1 Klatsche nach Hause fahren.
Fazit: Viel mehr war heute mit diesem Rumpfteam nicht drin. Ersatzkeeper Max Mack machte nach anfänglichen Schwierigkeiten seine Sache sehr gut, wurde allerdings auch als Feldspieler schmerzlich vermisst. Das schnelle Umschalten des RSV von Abwehr auf Angriff überforderte heute die E1'er. Auch sollte bei so vielen Ausfällen überlegt werden, ob man im Sinne der Kinder solche Spiele nicht verlegen kann. Das dient der Fairness und dem Spaß am Spiel des Nachwuchses, den wir ja überall so dringend brauchen. Denn das die Südler bei voller Besetzung trotz Niederlagen mithalten können, haben sie z.B. gegen Babelsberg 03 bewiesen. Es besteht jetzt die Hoffnung, das sich die E1 in der kommenden Hallensaison besser verkaufen und Selbstvertrauen für den Rest der Rückrunde tanken kann...
Für Süd im Einsatz: Max Mack (TW), Carsten Hantke (SF), Lennard Köhn, Maximilian Kuschnerenko, Nils Fröhlich, Philipp Hildebrand, Nic Schonert, Tobias Kuschnerenko

Zurück