| 1. Mannschaft - Spielberichte

1. Männer nehmen die erste Hürde im AOK-Landespokal (Kopie)

BSC Süd 05 unterliegt in Neustrelitz mit 2:1

„TSG sicherte sich mit viel Glück weitere drei Punkte. Mit Ach und Krach haben sich die Neustrelitzer mit einem 2:1 gegen den BSC Süd 05 über die Runden gerettet“, so auf der Homepage der Gastgeber zu lesen. In der Tat. Allerdings agierte die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs in den ersten fünfundzwanzig Minuten viel zu zögerlich und überließ den Hausherren das Spiel. So war dann in der 25. Minute, vor 375 Zuschauer, der 1:0 Führungstreffer der Gastgeber nur folgerichtig. Ein sehenswerter Volleyschuss landete an der Latte des Tores von Toni Neubauer, Ndiaye reagierte am schnellsten und brachte den Ball im Tor der Brandenburger unter. Endlich wachten die 05er langsam auf und Ricky Djan-Okai kam nach 34 Minuten nur einen Schritt zu spät. Danach gab es vor der Pause noch gute Freistoßmöglichkeiten für Fatih Kücük (39. und 41.), jedoch ohne Erfolg. Nach Wiederanpfiff verschlief der BSC Süd 05 erneut die Anfangsphase. Viele Fehler in der zentralen Abwehr boten den Gastgebern die Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So konnte N Diaye nach einem Eckball bereits in der 49.Minute ungehindert zum 2:0 einköpfen und nur eine Minute später hätte die Entscheidung fallen können. Nun erst begann der BSC Süd 05 Fußball zu spielen, während die Neustrelitzer einbrachen. Der eingewechselte Nicholas Engel sorgte von der rechten Seite immer wieder für Druck auf das Tor der Gastgeber. Faruk Sentürk ließ dann mit seinem Freistoß Keeper Pavel Petkov keine Chance und hämmerte den Ball aus 25m zum 2:1 Anschlusstreffer in die Maschen (65.). Danach musste Lukas Kohlmann nochmals in letzter Sekunde klären (67.). Kilanda Landos zog dann in der 70. Minute von der Strafraumgrenze ab, da verhinderte die Latte „noch“ den Ausgleich. Dieser fiel dann in der 77.Minute und sorgte bei allen Beteiligten für Verwirrung. Hubert Oblizajek köpfte eine Eingabe ins Tor. Der Assistent lief schon Richtung Mittellinie und nach nochmaligem Befragen durch Schiedsrichter Beblik (Berlin) entschied dieser auf Abseits. Trotz aller Bemühungen und weiteren guten Möglichkeiten blieb es aber am Ende beim glücklichen Heimerfolg der Gastgeber. „Bis auf die ersten Minuten beider Halbzeiten kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie haben alles versucht, aber am Ende fehlte das notwendige Glück“, so Trainer Özkan Gümüs nach dem Spiel.

BSC Süd 05: Toni Neubauer- Luca Köhn, Lukas Kohlmann, Hubert Oblizajek, Hafez El-Ali- Ugurcan Yilmaz, Fatih Kücük (60.Nicholas Engel)- Necmi Ulucay (55.Kilanda Landos)- Faruk Sentürk, Razak Iddrisu- Ricky Djan-Okai

Trainer: Özkan Gümüs / Conny Wieland

Zurück