| 1. Mannschaft - Spielberichte

3. Spieltag (MAZ)

FUSSBALL: Wieder nur ein Unentschieden Der BSC Süd 05 spielt auswärts 2:2 FÜRSTENWALDE - „Wenn man beide Spielhälften betrachtet, war es ein gerechtes Unentschieden“, sagte Mannschaftsleiter Dieter Seewald gestern nach dem Auswärtsspiel des BSC Süd 05 gegen Union Fürstenwalde. Die Partie endete 2:2-Unentschieden (1:0). Zu Beginn der 1. Halbzeit bestimmte die Mannschaft von Trainer Udo Richter, der auf Maik Neumann (Achillessehne) und Claudio Fidomski (Kieferbruch) verzichten musste, das Geschehen auf dem Platz. Doch in der 18. Minute ereilte die Nullfünfer ein Schock. Nach einem Zusammenprall mit einem Füstenwalder Angreifer musste Keeper Robin Carly verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. „Er hat sich unter dem linken Auge einen Schnitt zugezogen, der mit mehreren Stichen genäht werden musste“, sagte Dieter Seewald. Daraufhin nahm Conny Wieland den Platz zwischen den Pfosten ein. Trotz des Vorfalls ließen sich die Brandenburger nicht aus dem Gleichgewicht bringen und beherrschten weiterhin das Geschehen auf dem Rasen. Tore blieben aber Mangelware. Bis zur 45. Minute, als Steven Jahn nach einer Eingabe von Robert Scholl nur noch einzuköpfen brauchte. Kurz danach ertönte der Pausenpfiff. Mit Beginn der 2. Halbzeit änderte sich das Bild. Fortan hatte Union Fürstenwalde mehr vom Spiel. So fiel in der 60. Minute nach einer Eingabe von links und einer Unachtsamkeit in den Abwehrreihen des BSC Süd 05 der 1:1-Ausgleich für die Gastgeber. In der 62. Minute erhöhte Steven Jahn auf 2:1. Denn nach einem Foul an Kulecki verwandelte er den fälligen Strafstoß. Die Freude über die Führung währte allerdings nicht lange. In Minute 64 glich Fürstenwalde nach einer Eingabe von rechts und einer weiteren Unaufmerksamkeit in den Brandenburger Reihen zum 2:2 aus. „Mit der 1. Halbzeit sind der Trainer und ich absolut zufrieden. Da gab es nichts zu bemängeln“, sagte Dieter Seewald. In der 2. Spielhälfte sei allerdings wesentlich mehr drin gewesen. Nun gilt es, am kommenden Wochenende zu Hause gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 endlich alle drei Punkte zu holen. (Von Undine Drogi)

Zurück