| 1. Mannschaft - Spielberichte

1. Männer weiterhin ohne Punkte

BSC Süd 05 weiterhin ohne Punktgewinn

Enttäuschte Gesichter beim BSC Süd 05. Auch im dritten Spiel der jungen Oberligasaison gelang es den Brandenburgern nicht etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen. Man verlor in einem weitestgehend ausgeglichenem Spiel beim SV Altlüdersdorf mit 2:1 (2:1). Dabei begann die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs zielstrebig und hatte die ersten 30 Minuten deutlich mehr Spielanteile. Bereits in der 9.Minute gelang Evgeni Pataman die 1:0 Führung, als er einen abgewehrten Freistoß im Nachschuss im Tor der Gastgeber unterbrachte. Rene Görisch hätte nur sieben Minuten später die Führung ausbauen können, verzog aber freistehend (16.). Nach einer halben Stunde kamen die Hausherren besser ins Spiel und erzielten in der 35.Minute durch Ricky Djan-Okai den 1:1 Ausgleich. Der Rettungsversuch von Hafez El-Ali auf der Linie scheiterte. Kurz vor der Pause dann noch die 2:1 Führung für den SV Altlüdersdorf, als ein Freistoß vor Toni Neubauer aufsetzt und ins Tor geht. Torschütze war Kevin Owczarek (44.). Nach der Pause sahen die 106 Zuschauer ein eher mittelmäßiges Oberligaspiel. Beide Mannschaften waren bemüht, aber echte Torchancen blieben Mangelware. Als der Altlüdersdorfer Macuk in der 54.Minute nach wiederholtem Foulspiel die Gelb/Rote Karte sah, keimte bei den Brandenburgern wieder ein Fünkchen Hoffnung auf. Diese wurde jedoch nur wenige Minuten später wieder zerstört, da ebenfalls auch Adrian Jaskola in der 65.Minute den Platz vorzeitig verlassen musste. Insgesamt fehlte es der Mannschaft um Trainer Özkan Gümüs an Durchschlagskraft, viele Bälle kamen oft nicht bei den Mitspielern an. So bestand nur noch bei Standardsituationen Gefahr für das Tor der Heimmannschaft. Daniel Hänsch köpfte nach Freistoß in der 84.Minute den Ball ins Tor, jedoch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits. Fast wäre dann doch noch der Ausgleich gelungen, aber der Kopfball von Toni Neubauer, nach Eckball, ging knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Mit dieser vermeidbaren Niederlage und immer noch ohne Punktgewinn haben die Brandenburger die Rote Laterne übernommen und empfangen nun am kommenden Sonnabend mit Lichtenberg 47 ein Spitzenteam der Oberliga.

 

« zurück